Pflegepraxis

Artikel: 144
Zeige an: 10 20 50 alle
Sortieren nach: Erscheinungsdatum Titel
Abbildung

100 Fehler im Umgang mit Strukturmodell und SIS®

Anwenderkompetenz optimieren – Zusammenhänge erkennen – Evaluationen verbessern

Gut die Hälfte der 13.... mehr

Abbildung
Ingrid Hametner

100 Fragen zu Palliative Care

Die wichtigsten Grundlagen für Ihren Arbeitsalltag

Ein würdevolles Sterben ist das große Ziel, dem sich die Pflege immer stärker verpflichtet fühlt.... mehr

Abbildung
Dr. Angela Paula Löser

Betreuungsberichte schnell und kompakt formulieren

So beschreiben Sie Ihre Beobachtungen neutral und nachvollziehbar. Viele Fallbeispiele

Jede Betreuungsleistungen hat Ziele.... mehr

Abbildung
Martina Weber

100 Fragen zum Arbeitsrecht für Pflegekräfte

Aktuelles Fachwissen für Fach- und Führungskräfte. Kompetente Antworten & praktische Tipps.

Verständliches Rechtsauskünfte für Pflegekräfte | Arbeitsrecht auf dem neuesten Stand | Kompetenter Rat für Leitungskräfte in der Pflege | Für den ambulanten Dienst und stationöre Einrichtungen... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann | Rosa Rößlein

Maßnahmenpläne nach der SIS®

Die häufigsten Krankheitsbilder in der (teil-)stationären und ambulanten Pflege

Mehr Sicherheit bei der Arbeit mit der SIS® | Maßnahmenpläne schnell & kompetent erstellen | Mit vielen Fallbeispielen ... mehr

Abbildung
Jutta König | Manuela Raiß

Qualitätsindikatoren für die stationäre Altenpflege

Qualitätsprüfungen richtig vorbereiten und Top-Ergebnisse erzielen

Qualitätsindikatoren kennen und sicher umsetzen | Praxisnahe Strategien rund um die neue Prüfung | Hilfreiche Tipps zur neuen Art der Pflegedokumentation ... mehr

Abbildung
Jutta König

BI, SIS®, Expertenstandards & Qualitätsindikatoren

Zusammenhänge erkennen – Fallen vermeiden - perfekt dokumentieren, Verständlich erklärt - für Einsteiger geeignet

Fast die Hälfte der Einrichtungen in Deutschland hat auf das Strukturmodell (Abkürzung: SIS®) umgestellt und somit entbürokratisiert.... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann

Formulierungshilfen für die Pflegeprozessplanung

Praktische Checklisten für jeden Tag. Nach den AEDL mit SIS und BI-Übersicht

Der praktische Ratgeber für schnelle & individuelle Formulierungen.... mehr

Abbildung
Gabriela Koslowski

Resilienz in der Pflege

Sie sind stärker als Sie glauben! Gelassen durch den beruflichen Alltag

Wer in der Pflege arbeitet, braucht mehr als berufliches Know-how.... mehr

Abbildung
Tanja Leinkenjost

Risikoerkennung und Beratung in der Altenpflege

Probleme erkennen - Maßnahmen planen - Beratung gestalten. Beraten Sie individuell, zielgerichtet und sicher!

Ob ambulante oder stationäre Pflege – ohne einen Versorgungsvertrag kommen Klienten und Einrichtungen nicht mehr aus.... mehr

Abbildung
David J. Gräter

Akute Notfälle in der Altenpflege

Symptome richtig erkennen - sicher reagieren. Was Pflegekräfte wissen müssen!

Medizinische Notfälle im Altenheim: Tagtäglich werden Pflege- und Betreuungskräfte mit Situationen wie Stürzen, akuten Schmerzen oder einem Atemstillstand konfrontiert.... mehr

Abbildung
Renate Rogall-Adam

Professionelle Kommunikation in Pflege und Management

Ein praxisnaher Leitfaden

Jede Führungskraft, jede Mitarbeiterin in der Pflege muss die Grundregeln der Kommunikation beherrschen.... mehr

Abbildung
Dr. Angela Paula Löser

Pflege- und Betreuungsberichte professionell schreiben

Tipps und Vorschläge für Mitarbeiter in stationären Altenpflegeeinrichtungen. Berücksichtigt die SIS® und das BI

Die 7.... mehr

Abbildung
Manuela Ahmann | Hermann-Josef Ahmann | Anette Pelzer

Das Strukturmodell im pflegerischen Alltag

Schnellere Dokumentation - Bessere Risikoeinschätzung - Kompetente Begutachtung. Ein praktischer Leitfaden für Pflegekräfte.

Mehr als 44 % der Einrichtungen der stationären und ... mehr

Abbildung
Jutta König

Pflegedokumentation im Krankenhaus - gewusst wie

Schnell, sicher und effizient dokumentieren

Seit fast 30 Jahren wird in bundesdeutschen Kliniken dokumentiert.... mehr

Abbildung
Ingrid Hametner

100 Fragen zum Umgang mit Menschen mit Demenz

Diagnostik & Symptome - Kommunikation & Hilfe - Krisen & Interventionen. Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff

Kompetente Antworten rund um das Thema Demenz | Mit dem neuen P?... mehr

Abbildung
Jutta König

Dokumentationswahnsinn in der Pflege - es geht auch anders

Mit fünf Bereichen alles erfassen und perfekt dokumentieren

Die aktuelle 5-Bereiche-Dokumentation | Handlungsanweisung und Entlastung für alle P?... mehr

Abbildung
Sonja Fröse

Was Sie über Pflegeberatung wissen sollten

Grundlagen, Kompetenzen und professionelle Dokumentation

Mit dem PSG III hat die Pflegeberatung den Stellenwert ... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann | Rosa Rößlein

Expertenstandards Schmerzmanagement in der Pflege

Akute Schmerzen. 2 Standards. Chronische Schmerzen.

Ein kompaktes Nachschlagewerk für alle P?... mehr

Abbildung
Kay Peter Röpke

Prophylaxen für die Pflegepraxis

Risikofaktoren kennen - Symptome richtig deuten - Kompetent vorbeugen Übersichtlich und praxisnah: Das Wichtigste auf einen Blick

Prophylaxen – endlich kurz und bündig für die tägliche Arbeit | Ideal zum Berufseinstieg und zur Auffrischung | Von „A“ wie „Aspiration“ bis „U“ wie „Ulcus“: Kompakt aufbereitetes Wissen für den Alltag in der P?... mehr

Abbildung
Jutta König

Tagespflege und der MDK

Rechtssicher handeln - korrekt dokumentieren - effizient organisieren

Wenn der MDK kommt, muss es schnell gehen: Aktuelle und aussagekräftige Unterlagen entscheiden dann darüber, ob eine Tagespflege auch den geforderten Qualitätsstandards entspricht.... mehr

Abbildung
Jochen Becker-Ebel

Palliative Care in Pflegeheimen und -diensten

Wissen und Handeln für Pflegende

Eine gute Palliativversorgung ist ein Qualitätskriterium von Pflegeheimen und -diensten.... mehr

Abbildung
Jutta König

100 Fehler bei der Einstufung von Pflegebedürftigen

und was Sie dagegen tun können. Das neue Begutachtungsinstrument. Die aktuellen Pflegegrade. Die pflegefachliche Einschätzung. Kompetent einschätzen. Pflegegrad. Richtig argumentieren

Mit dem neuen Begutachtungsinstrument (NBI) gibt es seit dem 1.... mehr

Abbildung
Bastian Klamke

Klamkes gepflegte Welt: Interdisziplinär

Pflegekräfte haben (eigentlich) nichts zu lachen: Die Arbeit ist hart, die Entlohnung eher mau, der Stress dafür aber enorm.... mehr

Abbildung
Heide Kreße

100 Fragen zum Umgang mit Schmerz in der Pflege

Mit Opiod-Umrechnungstabelle. Grundlagen und pflegerische Tipps. Für Ausbildung und Praxis

Alle Pflegenden, aber auch die Angehörigen von Schmerzpatienten wissen, dass deren Pflege eine Herausforderung ist und besondere Kompetenz erfordert.... mehr

Abbildung
Jutta König

Das neue Begutachtungsinstrument

Feststellung der Pflegebedürftigkeit durch den MDK: gezielt vorbereiten – souverän meistern. Der perfekte Weg zum richtigen Pflegegrad.

Mit der Veröffentlichung der aktuellen Begutachtungs-Richtlinien (BRi) liegt nun das wichtigste Dokument für die Feststellung der Pflegebedürftigkeit vor.... mehr

Abbildung
Prof. Dr. Vjenka Garms-Homolová

Schlaf- und Wachstörungen bei alten Menschen

Aktuelles Wissen für wirkungsvolle Interventionen. Gezielte Hilfe für einen besseren Schlaf

Viele alte Menschen leiden an Schlafstörungen.... mehr

Abbildung
Karla Kämmer

Die neue Pflegedokumentation

Das Management-Handbuch für den optimalen Umstieg. Herausforderungen meistern, kompetent führen

Die neue, entbürokratisierte Pflegedokumentation hat Fahrt aufgenommen: Aktuell arbeitet bereits rund ein Drittel aller Pflegeunternehmen mit der neuen Struktur.... mehr

Abbildung
Thomas Hecker | Jerzy Rasek | Sigrid Molderings | Eva-Maria Krebs

Praxisratgeber: die strukturierte Informationssammlung (SIS)

Richtig fragen – kompetent dokumentieren

Bei der Strukturierten Informationssammlung (SIS®) ist die Selbsteinschätzung der Pflegebedürftigen gefragt.... mehr

Abbildung
Barbara Messer

100 Tipps für die Validation

Grundwissen in Sachen Validation braucht jede Pflegekraft, denn jeder alte Mensch hat es verdient, dass man seiner persönlichen Situation und seinen Problemen größte Aufmerksamkeit schenkt.... mehr

Abbildung
Oksana Baitinger

Der gelungene Einstieg in die Pflegepraxis

Die schlimmsten Situationen und wie man sie übersteht. Der Fach-Ratgeber für Azubis in der Pflege.

Auszubildende in der Pflege werden dringend gesucht.... mehr

Abbildung
Thorsten Ohlmann

Demenzkrank - welche Rechte bleiben

Das müssen Sie tun - so sichern Sie sich ab. Juristischer Rat für Pflegekräfte und Angehörige

Die Diagnose Demenz verändert das Leben des Betroffenen und seiner Angehörigen massiv.... mehr

Abbildung
Andrea Mader

Praktisches Wundmanagement

Patientenorientiert handeln ? kompetent überleiten. Mit praxiserprobtem Wundüberleitungsbogen

Chronische Wunden sind für Patienten außerordentlich belastend und schmerzhaft.... mehr

Abbildung
Manuela Ahmann | Hermann-Josef Ahmann | Anette Pelzer

Praxisratgeber: das Strukturmodell für die Pflegedokumentation

Weniger Bürokratie – Mehr Zeit für die direkte Pflege gewinnen

Weniger Bürokratie bei der Pflegedokumentation!... mehr

Abbildung
Dr. Elisabeth Höwler

Gerontopsychiatrische Pflege

Lehr- und Arbeitsbuch für die geriatrische Pflege. Fachwissen: neuester Stand. Krankheitsbilder und Pflege. Ideal für Unterricht und Prüfung.

Demenzielle und depressive Erkrankungen gehören zu den häufigsten psychiatrischen Störungen im Alter.... mehr

Abbildung
Birgit Henze

Aktivieren mit Handgymnastik

Fingerspiele für Menschen mit und ohne Demenz. Band 1

Handgymnastik ist mehr als ein heiterer Zeitvertreib.... mehr

Abbildung
Gabriele Scholz-Weinrich | Michael Graber-Dünow

Die besten Tipps für die Betreuung Bettlägeriger

Infos für Pflege-und Betreuungskräfte. Leicht verständlich & kompakt. Sofort umsetzbar & individuell.

Die Lebenssituation von bettlägerigen alten Menschen erfordert eine Pflege und Betreuung, die über das »normale« Maß hinausgehen: ... mehr

Abbildung
Jürgen Link

Als Betreuungskraft in der Altenpflege

Individuell betreuen – prüfungssicher dokumentieren – teamorientiert arbeiten

Jede Betreuungskraft in der Altenpflege braucht nicht nur einen großen Fundus an Aktivierungen und Beschäftigungen.... mehr

Abbildung
Monika Hammerla

Bewegen ist Leben

Menschen mit Demenz mobilisieren

Die Umsetzung des neuen Expertenstandards „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ stellt Pflegende von Menschen mit Demenz vor besondere Herausforderungen: Betroffene sind oft weder mental noch physis... mehr

Abbildung
Elke Kirchhoff-Rode | Ulrike Janssen-Komoß

Tätigkeitsnachweis über die praktische Altenpflegeausbildung

Von Auszubildenden erprobt. Lernzielkontrollen einfach und effektiv. Für mehr Erfolg im Beruf.

Die mittlerweile fünfte Auflage des Tätigkeitsnachweises über die praktische Altenpflege sichert den Überblick in der Ausbildung: Sämtliche Tätigkeiten und Verantwortungsbereiche, die in der Ausbildun... mehr

Abbildung
Jutta König | Claudia Zemlin

100 Fehler im Umgang mit Menschen mit Demenz

und was Sie dagegen tun können

Es ist nicht einfach, Menschen mit Demenz zu pflegen.... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann | Rosa Rößlein

Formulierungshilfen Expertenstandard Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege

Den Expertenstandard kennen und umsetzen. Fachwissen und Praxis verknüpfen. Für ambulante und stationäre Pflege. Pflege mit Know-how. Aktuell. Berücksichtigt die SIS.

Zurzeit muss sich der Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ in der Praxis bewähren.... mehr

Abbildung
Swen Staack | Jochen Gust

LEBEN statt therapeutischer Akrobatik

Nichtmedikamentöse Demenztherapien – wissen, was wirkt

Rund 1,4 Millionen Menschen in der Bundesrepublik sind aktuell von Demenz betroffen, und 51 Prozent der Deutschen fürchten, an einer Demenz zu erkranken.... mehr

Abbildung
Rebekka Gablenz | Heike Golletz | Katja Staeber

Praxis Tagespflege

Vom stimmigen Konzept zu zufriedenen Gästen

Seit dem 1.... mehr

Abbildung
Ingrid Hametner

100 Fragen zu Palliative Care

Ein würdevolles Sterben ist das große Ziel, dem sich auch die Pflege immer stärker verpflichtet fühlt.... mehr

Abbildung
Jutta König | Manuela Raiß

Dienstplangestaltung - Was Pflegekräfte wissen müssen

Ein Ratgeber für die tägliche Praxis

Immer mehr Pflegekräfte müssen sich mit dem Thema „Dienstplangestaltung“ beschäftigen.... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann

Formulierungshilfen Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung

Transparenzkriterien erfolgreich umsetzen. Mehr Lebensqualität bieten. Ideal für Betreuungskräfte. Transparenzkriterien in der Praxis. Impulse für Ihre tägliche Arbeit. Formulierungshilfen für Pflegeplanung und -dokumentation.

Die soziale Betreuung und Alltagsgestaltung gehört für stationäre Pflegeeinrichtungen zu den zentralen Leistungen.... mehr

Abbildung
Christine Behrens

Hilfe für Helfer

Wie Pflegekräfte ihre spirituellen Ressourcen nutzen können

auf den Punkt gebracht: ... mehr

Abbildung
Jutta König

100 Fehler bei der MDK-Prüfung

Und was Sie dagegen tun können. Die richtige Vorbereitung. Die wichtigsten Kenntnisse. Rechte & Pflichten in der Prüfung

auf den Punkt gebracht: ... mehr

Abbildung
Nadine Lexa

Fallbesprechungen in der Palliative Care

Praxiswissen für kompetentes Handeln

Praxisorientierung durch Fallbeispiele.... mehr

Abbildung
Michael Graber-Dünow | Gabriele Scholz-Weinrich

Lebensraum Bett

Bettlägerige alte Menschen im Pflegealltag

Hilft, die Lebenssituation der Betroffenen zu erfassen.... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann | Rosa Rößlein

Formulierungshilfen Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege

Praxisnah & kompetent. Ideal für den Pflegealltag. Für Pflegeplanung und -dokumentation. Mit PESR-Schema. Ambulant und Stationär

Formulierungshilfen für den neuen Expertenstandard Sturzprophylaxe.... mehr

Abbildung
Peter Bergen

Basiswissen Krankenhaushygiene

Hygienegrundlagen für Gesundheitsberufe. Aktuelles Basiswissen. Maßnahmen & Umsetzung. Für Ausbildung & Praxis.

Kompetentes Nachschlagewerk für Klinik- und Pflegealltag.... mehr

Abbildung
Jutta König

Der MDK - Mit dem Gutachter eine Sprache sprechen

Einstufungspraktiken - Qualitätsentwicklung und -sicherung

Das kompakte Nachschlagewerk für Pflegekräfte.... mehr

Abbildung
Angela Paula Löser

Pflegeplanung in der Palliativpflege

Sicher und kompetent handeln

Die Pflegeplanung ist für viele Mitarbeiter in der Pflege noch immer ein schwieriges Feld.... mehr

Abbildung
Monika Hammerla

100 Tipps zur Mund- und Zahnpflege bei Pflegebedürftigen

Bedürfnisse erkennen. Qualitativ hochwertig pflegen. Effektiv vorbeugen.

... mehr

Abbildung
Christian Loffing | Dina Loffing | Tanja Bodden | Christian Dierichs

Konfliktgespräche in der Pflege

So meistern Sie schwierige Situationen in der Praxis

Leitungskräfte werden in ihrem Berufsalltag häufig mit konfliktreichen Gesprächen konfrontiert.... mehr

Abbildung
Barbara Messer

Mensch bleiben

Wahre Geschichten aus der Altenhilfe

Mitarbeiter in der Altenpflege nehmen vom ersten Tag an am Leben anderer Menschen teil.... mehr

Abbildung
Barbara Messer

Helfersyndrom?

Strategien für verantwortungsvolle Pflegekräfte

... mehr

Abbildung
Nina Hard

Kommunikationshilfen

Für die stationäre und ambulante Pflege. Untertitel in 8 Sprachen.

... mehr

Abbildung
Erich Grond

Pflege Demenzkranker

Impulse für eine wertschätzende Pflege. Grundlagen & Pflege. Aufgaben & Anforderungen. Konzepte & Methoden.

... mehr

Abbildung
Jutta König

100 Tipps zur Sturzprophylaxe

Pflegerische Aufgaben. Sichere Dokumentationen. Haftungs- und Rechtsfragen.

... mehr

Abbildung
Karin Bunte-Schönberger | Christiane Reichardt | Patricia van der Linden

100 Fragen zur hygienischen Händedesinfektion

Infektionen vermeiden. Patientensicherheit erhöhen. Qualität verbessern. In Kooperation mit der nationalen Kampagne "AKTION Saubere Hände"

80.... mehr

Abbildung
Ruth van der Vight-Klußmann

(Kein) Sex im Altenheim?

Körperlichkeit und Sexualität in der Altenhilfe. Mit Praxisleitfaden.

Alte Menschen in betreuten Wohn- und Lebenssituationen haben ebenso das Bedürfnis nach gelebter Sexualität wie jüngere Personen.... mehr

Abbildung
Dietmar Kirchberg

Keine Anwendung ohne Einweisung

Medizinprodukte sicher anwenden und betreiben

... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann | Rosa Rößlein

Formulierungshilfen Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege

Kompakt & übersichtlich. Transparenzkriterien & Expertenstandard. Praxistipps für die Pflegeplanung. Individuell planen. Ambulant & Stationär

Kompakt und übersichtlich ... mehr

Abbildung
Anonyma

Endstation Demenz-WG?

Zwei Jahre als Pflegehelferin

Tatsachenbericht aus einer Demenz-WG ... mehr

Abbildung
Bastian Klamke | Frank Schaberg

Examinator

Lernkartenspiel für Pflegeberufe. Prüfungsvorbereitung. Aus- und Weiterbildung

160 Spielkarten mit insgesamt 480 Fragen ... mehr

Abbildung
Jutta König | Marion Schibrowski

FEM - Freiheitseinschränkende Maßnahmen

Gesetzliche Grundlagen - Praxisbeispiele - Alternativen

Kompakter Ratgeber in Sachen FEM ... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann | Michael Trumpke-Oehlhorn

Die tagesstrukturierte Pflegeplanung

Die individuelle und kompakte 24-Stundenplanung

Dokumentationsarbeit – schnell und einfach!... mehr

Abbildung
Karla Kämmer

50 Tipps für die Umsetzung von mehr Lebensqualität bei Menschen mit Demenz

Neue Angebotsformen entwickeln. Konzepte schnell erstellen. Wettbewerbsvorteile sichern

Neue Angebotsformen entwickeln ... mehr

Abbildung
Stefanie Hellmann | Rosa Rößlein

Pflegepraktischer Umgang mit Dekubitus

Basiswissen zur Wundheilung und -versorgung. Tipps zum Umgang mit den Expertenstandards. Mit den Transparenzkriterien des MDK. Praktisch - Mit 30 Farbfotos

Praktische Handlungsanweisungen | Für jede Pflegeeinrichtung (ambulant/stationär) nutzbar | Viele Arbeitshilfen, Formulierungshilfen ... mehr

Abbildung
Angelika Ammann

Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege

Leitfaden für gesundheitsfördernde Transfertechniken

Bereits in 4.... mehr

Abbildung
Johanna Radenbach

Lexikon Soziale Betreuung

Fachbegriffe der Altenhilfe von A-Z

Das Standardwerk zur Aktivierung, Betreuung und Beschäftigung ... mehr

Abbildung
Angelika Ammann | Tim Ammann

Rückengerechtes Arbeiten im OP

Leitfaden für eine gesundheitsfördernde Arbeitsweise

Rückengerechtes Arbeiten in Text & Bild ... mehr

Abbildung
Barbara Messer

100 Tipps für die ambulante Pflegeplanung

Mit vielen Formulierungshilfen. Aktuelle Beispiel-Pflegeplanungen. Das FEEL-Modell in der Praxis

Kompakt: Die wichtigsten Tipps für die ambulante Pflegeplanung ... mehr

Abbildung
Jutta König | Dr. Claudia Zemlin

Menschen mit Demenz - Lebensqualität schenken Bestnoten beim MDK sichern

Handlungsanleitung mit praktischen Beispielen

Leicht erklärt: MDK-Prüfungsfragen, Transparenzkriterien und ihre Bedeutung ... mehr

Abbildung
Esther Matolycz

100 Fragen zur Biografiearbeit

Biografiearbeit anwenden. Schwierigkeiten bewältigen. Biografische Notizen erstellen

Biografiearbeit verstehen und anwenden ... mehr

Abbildung
Susanne Danzer | Anke Bültemann

100 neue Fragen zur Wundbehandlung

Aktuelles Wissen kennen. Moderne Wundbehandlung. Qualitativ hochwertig pflegen

Aktuelle Antworten auf wichtige Fragen aus der Wundbehandlung ... mehr

Abbildung
Michael Mayer | Jörg Vaclav | Wolfgang Papenberg | Veronika Martin | Franz Gaschler | Seli Özköylü

Prävention von Aggression und Gewalt in der Pflege

Grundlagen und Praxis des Aggressionsmanagements für Psychiatrie und Gerontopsychiatrie

Praxisnah: aggressive und gewalttätige Situationen im Arbeitsalltag einschätzen und bewältigen.... mehr

Abbildung
Katja Pape-Raschen

100 Fragen zur Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Gut kommuniziert ist gut gepflegt!... mehr

Abbildung
Christina Hofmann

Wir sind in Kontakt miteinander!

Aktivierung von Menschen mit schwerer Demenz

Grundlegend: Basiskenntnisse Demenz ... mehr

Abbildung
Erwin Böhm

Sprechen Sie limbisch?

Ein Plädoyer für eine transkulturelle und transgenerationelle Altenpflege

Der neue „Böhm“ – ein starkes Plädoyer für eine zukunftsorientierte Altenhilfe ... mehr

Abbildung
Uwe Beul

Der einfache Weg zur Pflegestufe

Die Begutachtung im Rahmen der Pflegeversicherung - oder: Wie erreiche ich eine gerechte Pflegestufe?

Das unverzichtbare Basiswissen für die Einstufung.... mehr

Abbildung
Sonja Fröse

Was Sie zu Bereitschaftsdiensten und Notfällen in der ambulanten Pflege wissen sollten

Stürze, Brände, Unfälle – Kritische Ereignisse in der ambulanten Pflege erfordern rasches und besonnenes Handeln.... mehr

Abbildung
Ursula Schmid

Seelen Spiegel Bilder

Die fremde Welt der Demenz

Dieses Buch ist ein ungewöhnlicher Ansatz, um sich der Welt von Menschen mit Demenz zu nähern.... mehr

Abbildung
Sandra Masemann | Barbara Messer | Der Paritätische Oldenburg Ammerland

Standards für wahre Experten

Wie ambulante Pflegekräfte mit Expertenstandards und Verfahrensanweisungen umgehen sollten

Viele Pflegekräfte in der ambulanten Pflege sind unsicher, wie sie die nationalen Expertenstandards im Alltag konkret und qualitätsvoll umsetzen können.... mehr

Abbildung
Corinna Kohröde-Warnken

Zwischen Todesangst und Lebensmut

Ein Ratgeber für Pflegekräfte und Angehörige, die Krebspatienten begleiten

Krebspatienten begleiten – aber wie?... mehr

Abbildung
Dietmar Kirchberg

Das Medizinproduktegesetz (MPG)

Praxisnahe Arbeitshilfen und Formulare für das sichere Betreiben und Anwenden von Medizinprodukten

Die CD-ROM enthält alle standardisierten Formblätter und Arbeitshilfen, die der Gesetzgeber für Einrichtungen des Gesundheitswesens vorschreibt – jetzt wieder auf dem neuesten Stand.... mehr

Abbildung
Paula Dorothea Ludowich

Das geheime Tagebuch der P.D.L.

Wahre Geschichten aus dem Alltag einer Pflegedienstleitung

Die wahren Geschichten dieses Buches zeigen die alltägliche Arbeit einer Pflegedienstleitung ohne Schminke und doppelten Boden: beratungsresistente Mitarbeiter, katatastrophale Arbeitsbedingungen, Zei... mehr

Abbildung
Frank Schaberg | Bastian Klamke

Das Krankenhaus am Rande der Vernunft

Wieso sind Arztserien so attraktiv?... mehr

Abbildung
Jutta König

100 Fehler bei der Pflegedokumentation

und was Sie dagegen tun können

Für die Pflegedokumentation gibt es viele, teils sich widersprechende Anforderungen aus den unterschiedlichsten Gesetzen.... mehr

Abbildung
Christine Riesner

Menschen mit Demenz und ihre Familien

Das personzentrierte Bedarfsassessment CarenapD: Hintergründe, Erfahrungen, Anwendungen

Die meisten Menschen mit Demenz leben in ihrem häuslichen Umfeld.... mehr

Abbildung
Sabine Bartholomeyczik | Daniela Hardenacke

Prävention von Mangelernährung in der Pflege

Forschungsergebnisse, Instrumente und Maßnahmen

Die Mangelernährung von Patienten ist ein hochaktuelles Thema innerhalb der Pflege.... mehr

Abbildung
Jutta König | Manuela Raiß

100 Tipps für die MDK-Prüfung

Seit Dezember 2008 ist klar, dass sich alle Altenhilfeeinrichtungen in Deutschland jährlichen Prüfungen durch den MDK unterziehen müssen.... mehr

Abbildung
Christine Schmidt

Betriebswirtschaft und Rechnungswesen für die Altenpflege

Eine praxisorientierte Einführung mit zahlreichen Beispielen aus dem Pflegealltag

Auch Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen sollen und müssen wirtschaftlich denken und handeln.... mehr

Abbildung
Silke Boschert

100 Tipps für eine zeitgemäße Altenpflege

Kaum ein anderer Bereich ist solchen Veränderungen unterworfen wie die Altenpflege.... mehr

Abbildung
Sandra Masemann | Barbara Messer

100 Tipps zur Umsetzung der Expertenstandards

Die nationalen Expertenstandards sind immer noch Stolpersteine – was ist zu tun, wie sind sie umzusetzen, welche Fehler sollte man vermeiden?... mehr

Abbildung
Gabriele Gruber | Werner Droste

Sektorenübergreifender Leitfaden Stomatherapie

für Krankenhäuser, die ambulante Homecare-Versorgung und Rehabilitationskliniken

Der bewährte Leitfaden bietet alle notwendigen Informationen für die Entwicklung oder die Optimierung individueller Standards in der Stomatherapie für Krankenhäuser, Rehabilitationskliniken und Nachso... mehr

Abbildung
Diakonisches Werk Württemberg | Marion Bär, Netzwerk Alternsforschung Heidelberg

Demenzkranke Menschen im Pflegeheim besser begleiten

Arbeitshilfe für die Entwicklung und Umsetzung von Pflege- und Betreuungskonzepten

Wie können Einrichtungen Konzepte für die Pflege und Betreuung demenziell Erkrankter entwickeln und umsetzen?... mehr

Abbildung
Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Demenzkranke Patienten im Krankenhaus

Ein Praxishandbuch für Mitarbeiter in der Pflege

Immer häufiger kommen Patienten in deutsche Kliniken, die auch an einer Demenz leiden.... mehr

Abbildung
Sigrid Daneke

Achtung, Angehörige!

Kommunikationstipps und wichtige Standards für Pflege- und Leitungskräfte

Angehörige und der Umgang mit ihnen sind ein „Dauerbrenner“ in Heimen.... mehr

Abbildung
Sandra Masemann | Barbara Messer

100 Tipps für die erfolgreiche Pflegekraft

Der Alltag in der Pflege ist voller Probleme: Angehörige nörgeln, Kollegen tratschen, statt individuell zu pflegen hetzt man im Sekundentakt durch die Flure.... mehr

Abbildung
Erich Grond

Palliativpflege bei Menschen mit Demenz

Empathisch handeln - wertschätzend begleiten - kreativ pflegen

Palliativpflege ist ein wichtiges Thema in der Pflege.... mehr

Abbildung
Stegwiesen-Verwaltungs GmbH

Der 10-Stunden-Arbeitstag in der Altenpflege

Eine Chance für stationäre Einrichtungen

Zeitnot, Überlastung, Burn-out – das muss nicht sein.... mehr

Abbildung
Johanna Gossens

Wie Pflegekräfte Patienten und ihre Familien unterstützen können

Praxisbeispiele aus der Patienten- und Familienedukation

Das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz sorgt für viele Veränderungen.... mehr

Abbildung
Innovationsverbund PflegeWissen

Herz-Lungen-Wiederbelebung

Ein multimediales Lernprogramm zu Basiswissen über Herz-Kreislauf-Notfallsituationen bei alten Menschen

Akute Notfallsituationen stellen Pflegende vor besondere Herausforderungen.... mehr

Abbildung
Innovationsverbund PflegeWissen

Akutes Sturzereignis

Ein multimediales Lernprogramm zu Risiken, Folgen und pflegerischen Interventionen bei Stürzen alter Menschen

Für viele ältere Menschen sind Essen und Trinken ein tägliches Problem.... mehr

Abbildung
Barbara Messer

Pflegeplanung für Menschen mit Demenz

Einfach, echt und individuell planen und schreiben

Eine Pflegeplanung für Menschen mit Demenz ist schwierig, denn sie basiert vielfach auf Beobachtungen und vor allem mehr auf Ahnungen als auf klar ausgesprochenen Bedürfnissen.... mehr

Abbildung
Martina Weber

100 Fragen zum Arbeitsrecht für Pflegekräfte

Gibt es eigentlich ein Recht auf Teilzeitarbeit, wenn ich aus der Elternzeit zurückkomme?... mehr

Abbildung
Jutta König

100 Fehler bei Stürzen im Heim

und was Sie dagegen tun können

Im Heim kommt es häufig zu Stürzen von Pflegebedürftigen.... mehr

Abbildung
Angela Paula Löser

Pflegekonzepte in der stationären Altenpflege

Leicht und sicher selbst erstellen

Jede Einrichtung braucht ein Pflege- und Betreuungskonzept.... mehr

Abbildung
Heidi Bauder Mißbach

Grundlagen der Bewegungsförderung

Ein Lehrfilm zur Kinästhetischen Mobilisation

Kinästhetik im Film – ideal für Unterricht und Weiterbildung ... mehr

Abbildung
Barbara Messer

Tägliche Pflegeplanung in der stationären Altenpflege

Handbuch für eine fähigskeitsorientierte Pflegeplanung

Pflegeplanung ist weder trocken noch kompliziert!... mehr

Abbildung
Hegedusch, Eileen|Hegedusch, Lars

Tiergestützte Therapie bei Demenz

Die gesundheitsförderliche Wirkung von Tieren auf demenziell erkrankte Menschen

In den letzten Jahren hat man erkannt, wie wichtig Tiere gerade für demenzkranke Menschen sind.... mehr

Abbildung
Bostelaar, Rene|Schaperdoth, Ellen|Lunau, Laura

Wundmanagement in der Klinik

Ein Ratgeber zum Umgang mit chronischen Wunden

Bis zu 5 Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer chronischen Wunde.... mehr

Abbildung
Eisenschink, Anna M.|Bauder-Mißbach, Heidi|Kirchner, Elisabeth

Kinästhetische Mobilisation

Wie Pflegekräfte die Genesung unterstützen können. Eine Studie am Universitätsklinikum Ulm

Welche Vorteile bringt die kinästhetische Mobilisation von Patienten gegenüber der herkömmlichen Methode?... mehr

Abbildung
Richter, Jörg|Norberg, Astrid|Fricke, Ute

Ethische Aspekte pflegerischen Handelns

Konfliktsituationen in der Alten- und Krankenpflege

Konfliktsituationen in der Alten- und Krankenpflege... mehr

Abbildung
Duppel, Sabrina

Nähe und Distanz als gesellschaftliche Grundlegung in der ambulanten Pflege

Wie viel Nähe müssen Pflegende zulassen?... mehr

Abbildung
Immenschuh, Ursula|Scheele-Schäfer, Jutta|Spahn, Claudia

Wissenschaftlich fundiertes Pflegehandeln bei ausgewählten Krankheitsbildern

Die Pflege gesunder und kranker Menschen

Band 2: Wissenschaftlich fundiertes Pflegehandeln bei ausgewählten Krankheitsbildern Das dreibändige Fachbuch „Ambulante Pflege – Die Pflege gesunder und kranker Menschen“ ist seit 1994 als unverzichtbares Nachschlagewerk für Mitarbeiter in der ambulanten Pflege eingeführt.... mehr

Abbildung
Beckstein, Ursula

Kommunikationstraining in Seniorengruppen

Eine Handlungsanleitung für die Altenhilfe

Nicht alle alten Menschen sind dement!... mehr

Abbildung
Ambrosy, Heike|Löser, Angela P.

Entscheidungen am Lebensende

Sterbehilfe und Patientenverfügung im Pflegealltag aus juristischer und pflegerischer Sicht

Die Themen Patientenverfügung, Sterbehilfe und autonome Entscheidungen am Lebensende sind zurzeit brandaktuell.... mehr

Abbildung
Schnabel, Mirja

Umgang mit Demenzkranken

Entwicklung eines Lernfeldes auf Basis empirischer Daten aus der Berufspraxis der Pflege

Seit 2003 müssen alle Altenpflegefachschulen in Deutschland in Lernfeldern ausbilden.... mehr

Abbildung
Gotthardt, Sven

Einfach - Gut - Pflegen

Lösungsorientiertes Arbeiten in der Pflege

Wertschätzend, echt und einfühlend pflegen.... mehr

Abbildung
Kreimer, Reinhard

Altenpflege: menschlich, modern und kreativ

Grundlagen und Modelle einer zeitgemäßen Prävention, Pflege und Rehabilitation

Altern ist keine Krankheit.... mehr

Abbildung
Ben-Khalifa, Christine|Hellmann, Stefanie

Das Dienstverhältnis in der Altenpflege

Worauf Mitarbeiter achten müssen

Verantwortliches Arbeiten in der Altenpflege ist nur dann möglich, wenn Mitarbeiter die wichtigsten rechtlichen Aspekte kennen und ihr Wissen ständig aktualisieren.... mehr

Abbildung
Grond, Erich

Kompendium der Alters-Psychiatrie und Alters-Neurologie für Altenpfleger/innen

Dieses Buch dient AltenpflegerInnen bei der Examensvorbereitung in der Alters-Psychiatrie und Neurologie sowie als Kurzlehrbuch.... mehr

Abbildung
Rau, Anna K.

Krieg, Flucht und Vertreibung

Nationalsozialismus und Kriegserfahrungen in der Biografie alter Menschen

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg gehören zum Leben der heutigen älteren Generation.... mehr

Abbildung
Huber, Martin|Siegel, Siglinde A.|Wächter, Claudia

Autonomie im Alter

Leben und Altwerden im Pflegeheim - Wie Pflegende die Autonomie von alten und pflegebedürftige Menschen fördern

Die Autoren stellen das Konzept der Autonomie fördernden Pflege in Institutionen der Altenpflege vor.... mehr

Abbildung
Hasseler, Martina|Meyer, Martha

Prävention und Gesundheitsförderung - Neue Aufgaben für die Pflege

Grundlagen und Beispiele

Prävention und Gesundheitsförderung gewinnen in der Gesundheitsversorgung zunehmend an Bedeutung.... mehr

Abbildung
Dörpinghaus, Sabine|Weidner, Frank

Pflegekurse im Blickpunkt

Strukturen, Konzepte, Erfahrungen. Hrsg.: Dtsch. Inst. f. angew. Pflegeforschung

Pflegende Angehörige sollen optimal betreut werden.... mehr

Abbildung
Bauder-Mißbach, Heidi

Kinästhetik in der Intensivpflege

Frühmobilisation von schwerstkranken Patienten

Die Kinästhetik hat sich in der Pflege nachweislich durch günstige betriebswirtschaftliche Auswirkungen, einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und eine rückenschonende Arbeitsweise für das Pflegepersonal bewährt.... mehr

Abbildung
Sambale, Manuela

Empowerment statt Krankenversorgung

Stärkung der Prävention und des Case Management im Strukturwandel des Gesundheitswesens

Die Autorin klärt und grenzt die Konzepte Case Management, Prävention, Gesundheitsförderung und Empowerment ab.... mehr

Abbildung
Hasseler, Martina|Görres, Stefan

Was Pflegebedürftige wirklich brauchen . . .

Zukünftige Herausforderungen an eine bedarfsgerechte ambulante und stationäre pflegerische Versorgung

Die Bedarfssituation der Pflege- und Gesundheitsversorgung wird immer komplexer: Es wird immer mehr ältere Menschen geben, die Multimorbidität im Alter und die chronischen Erkrankungen nehmen zu.... mehr

Abbildung
Danzer, Susanne|Klamke, Bastian

Reden Sie mit mir - Ich bin Ihr Patient

Kleiner Kommunikationsratgeber für Pflegende

Mit Geschichten, wie der Pflegealltag selbst sie schreibt, und Comics nach Art von"Klamkes gepflegter Welt"zeigen Susanne Danzer und Bastian Klamke auf humorvolle Weise, wie Kommunikation zwischen Pat... mehr

Abbildung
Heinemann, Elisabeth|Iser, Dorothea|Waselewski, Marcus

Alte Liebe

Gedanken, Impressionen und Emotionen zur Pflege

Altenpflege ist mehr als Kosten, Gesetze und Dienstleistungen.... mehr

Abbildung
Steimel, Roland

Individuelle Angehörigenschulung

Eine effektive Alternative zu Pflegekursen

... mehr

Abbildung
Klamke, Bastian

Klamkes gepflegte Welt 2, Alles wie gehabt

Alles wie gehabt

... mehr

Abbildung
Schneider, Cordula

Gewalt in Pflegeeinrichtungen

Erfahrungen von Pflegenden

Gewalt in Pflegeeinrichtungen.... mehr

Abbildung
Ulmer, Eva-Maria|Margraf, Kirsten

Interaktionen mit dementen Menschen, 1 DVD-ROM

Diese DVD zeigt typische Interaktionen zwischen Demenzkranken und Pflegenden während der Nahrungsaufnahme.... mehr

Abbildung
Schrank, Stefan

Gesund älter werden

Ein präventives Beratungskonzept für ältere Menschen

Der Anteil hilfs- oder pflegebedürftiger Menschen steigt stark an.... mehr

Abbildung
Abt-Zegelin, Angelika

Fokus: Intensivpflege

Pflegewissenschaftliche Erkenntnisse zu Critical Care Nursing

Wie erleben Patienten den Alltag auf der Intensivstation?... mehr

Abbildung
Kellnhauser, Edith

Fachenglisch für Pflegekräfte

Die Nutzung englischer Fachtermini am Beispiel der Pflege in den USA

Englisch ist für Pflegekräfte eine unverzichtbare Sprache.... mehr

Warenkorb
Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Kundenberatung
Kundenberatung

Haben Sie Fragen? Unsere Kundenberatung freut sich auf Ihren Anruf!

0511 8550-2530
Autoren
Autoren A-Z

Hier finden Sie eine Liste aller Autoren unseres Verlags.

Zur Autorenliste
Autoren
Newsletter

Registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter:

Bitte informieren Sie mich über Neuerscheinungen zum Thema Pflege!




Newsletter bestellen